Geschmack

Eines vorweg: Der Geschmack von Nikotinkaugummis ist gewöhnungsbedürftig.

Wer Nikotinkaugummis zum ersten Mal anwendet, findet den Geschmack meist etwas befremdlich: Selbst starke Raucher müssen sich mit dem pfeffrigen Geschmack erst einmal anfreunden. Was man hier so stark herausschmeckt, ist das Nikotin, welches durch das Kauen allmählich freigesetzt wird.

Wenn der Geschmack den Höhepunkt seiner Intensität erreicht hat, empfiehlt es sich mit dem Kauen aufzuhören und den Kaugummi in der Wangentasche zu lagern.

 

So sieht ein Nikotinkaugummi von innen aus: Ganz schön gelb!

Mit der Zeit werden Sie zum „Kau-Experten“ und gewöhnen sich an den Geschmack

Im Laufe der Zeit werden sich Ihre Geschmacksknospen an den Geschmack von Nikotinkaugummis gewöhnen, und Sie werden ein Gefühl dafür entwickeln, wie Sie den Kaugummi am besten kauen.

 

Die richtige Geschmacksrichtung wählen

Wie Sie bestimmt schon selbst festgestellt haben, gibt es Nikotinkaugummis in verschiedenen Geschmacksrichtungen: Nicorette beispielsweise bietet die Kaugummis in den Geschmacksrichtungen „Freshmint“, „Whitemint“ und „Freshfruit“. Während der Überzug der ersten beiden Sorten an gängige Kaugummisorten erinnert, besitzt „Freshfruit“ einen etwas eigeneren, aber durchaus angenehmen Geschmack.

Durch Probieren finden Sie die Sorte, die Ihnen am besten schmeckt.

Nikotinkaugummi Anwendung

 

Bild: Pixabay.com